»  Impressum       »  Datenschutz       »  Sitemap
 
 
 
»   Hüftgelenksersatz
»   Kniegelenksersatz
»   Fussoperationen
»   Knieoperationen
-   Meniskus
-   Kreuzbandersatz
-   Plicasyndrom
-   Organisatorischer Ablauf
»   Schulteroperationen
»   Handoperationen

Praxisanschrift

Praxis am Falkenbrunnen
Chemnitzer Str. 48b
01187 Dresden

Telefon

Allgemein
0351 – 64 75 99 0
Operationen
 
Im Gegensatz zur Meniskusverletzung hat der Riss des vorderen Kreuzbandes (VKB) im Knie immer eine traumatische (unfallbedingte) Ursache. Klassisch ist der Unfallmechanismus mit nach außen verdrehten Oberkörpers bei fixiertem Unterschenkel und Fuß mit dem Knie in Beugestellung.

Die Diagnose wird häufig rasch gestellt, da Unfallhergang und Untersuchungsbefund typisch sind. Ist das Kreuzband beim Sturz auf der Skipiste gerissen, wird häufig schon in der Nähe des Skigebietes operiert. Patienten die sich später vorstellen, berichten über unwillkürliches Wegknicken des Beines und über Unsicherheit beim Gehen auf unebenem Gelände.

Liegt das Unfallereignis schon etwas länger zurück, bemühen wir uns zum Ausschluss von Begleitverletzungen (Meniskus, Seitenbänder, hinteres Kreuzband) stets um eine MRT-Untersuchung. Handelt es sich um eine isolierte Verletzung des VKB, ist ein konservativer Therapieversuch gerechtfertigt. Hierzu wird eine Spezialbandage verordnet und der Oberschenkelmuskel intensiv trainiert. Kann so keine ausreichende Belastbarkeit erzielt werden, stellt sich die Frage des Ersatzes des VKB.

Wir führen diesen Eingriff ambulant in unserer Praxisklinik durch. Auf Wunsch können Sie die Nacht nach dem Eingriff in einem unserer Patientenzimmer verbringen. Zum Ersatz des VKB benutzen wir körpereigene Sehnen aus der Kniekehle. Die Sehnen werden sorgfältig präpariert und dann durch Knochenkanäle in Unter- und Oberschenkel in das Kniegelenk eingezogen. Zur Befestigung verwenden wir kleine, aber sehr stabile Metallplättchen. Wie bei der Arthroskopie werden nur 2 kleine Einschnitte notwendig. Lediglich zur Entnahme der Sehnen ist ein Schnitt von etwa 4 cm erforderlich. Bevor Sie aus der Narkose erwachen, umspritzt Ihr Operateur die Einschnitte mit einem Betäubungsmittel.

»   nach der Operation
»   Ablauf Kniegelenksoperationen



Normales Kreuzband
Normales Kreuzband

Kreuzbänder im MRT
Kreuzbänder im MRT


«   zurück zu "Knieoperationen"
 
 
Administrator
© Konzept, Design & Programmierung » kreativwandler: Werbeagentur Dresden