»  Impressum       »  Datenschutz       »  Sitemap
 
 
 
»   Hüftgelenksersatz
-   Hüftgelenksersatz
-   Organisatorischer Ablauf
»   Kniegelenksersatz
»   Fussoperationen
»   Knieoperationen
»   Schulteroperationen
»   Handoperationen

Praxisanschrift

Praxis am Falkenbrunnen
Chemnitzer Str. 48b
01187 Dresden

Telefon

Allgemein
0351 – 64 75 99 0
Operationen
 
Im ersten Schritt der Operation wird der Hüftkopf und der Schenkelhals vom Oberschenkelknochen abgetrennt. Mit Spezialfräsern wird nun das so genannte Pfannenbett im Beckenknochen aufbereitet. Sobald die verschlissene Oberfläche abgetragen ist, wird entweder mit Knochenzement (chirurgischer Acrylklebstoff) eine neue Kunststoffpfanne eingeklebt oder mit kräftigen Hammerschlägen eine Hüftpfanne aus Titan eingeschlagen (Presspassung).

Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Schema
Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Schema
Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Zementfrei
Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Zementfrei
Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Zementiert
Herkömmlicher Hüftgelenksersatz - Zementiert


Im weiteren Verlauf der Operation wird nun das Bett für den Prothesenschaft im Oberschenkelknochen geschaffen. Seine Aufgabe ist es, den neuen Hüftkopf zu tragen. Auch der Schaft wird entweder eingeklebt (zementiert) oder eingeschlagen (zementfrei). Das Ende des Schaftes besitzt einen Konus, auf den dann der neue Hüftkopf aufgesteckt wird. Abschließend renkt der Operateur das neue Gelenk ein und die Wunde wird in mehreren Schichten wieder vernäht.

Der Eingriff dauert etwa eine Stunde und wird in Vollnarkose oder Rückenmarksnarkose durchgeführt.

»   Ablauf Hüftgelenksersatz
«   zurück zu "Hüftgelenksersatz"
 
 
Administrator
© Konzept, Design & Programmierung » kreativwandler: Werbeagentur Dresden