»  Impressum       »  Datenschutz       »  Sitemap
 
 
 
»   Hüftgelenksersatz
»   Kniegelenksersatz
»   Fussoperationen
»   Knieoperationen
»   Schulteroperationen
»   Handoperationen
-   Karpaltunnelsyndrom
-   Schnappfinger / Schnappdaumen
-   Morbus Dupuytren
-   Organisatorischer Ablauf

Praxisanschrift

Praxis am Falkenbrunnen
Chemnitzer Str. 48b
01187 Dresden

Telefon

Allgemein
0351 – 64 75 99 0
Operationen
 
Die meisten Muskeln, die die Funktion der Hand bestimmen, befinden sich im Unterarm. Durch Knorpeltunnel (oder besser Ringbänder) werden ihre Sehnen bis zu ihrem Ansatzort an den Fingerspitzen geleitet. Im Falle der Beugesehnen kann es durch Überlastung, genetische Faktoren und Stoffwechselkrankheiten zu einer mit Schwellung verbundenen Entzündung im Bereich der Hohlhand kommen. Folge ist ein kleiner tastbarer Knoten in der Sehne, der sich bei Beugung und Streckung der Finger in einem Knorpeltunnel verhakt. So entsteht das schmerzhafte und irritierende Schnappen.

Klingen die Beschwerden innerhalb weniger Wochen nicht von selbst ab, besteht die Therapie in einer operativen Spaltung des betroffenen Ringbandes. Dieses wird durch einen kurzen queren Hautschnitt in der Hohlhand realisiert. Die entzündete Sehne gleitet wieder frei und das Schnappen ist schlagartig verschwunden. Die Sehnenentzündung verliert sich anschließend von selbst.

Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose und nimmt in der Regel nicht mehr als fünf Minuten in Anspruch. Wir führen die OP ambulant in unserer Praxisklinik durch.

»   Organisatorischer Ablauf der Handoperationen
Schnappfinger
Schnappfinger

«   zurück zu "Handoperationen"
 
 
Administrator
© Konzept, Design & Programmierung » kreativwandler: Werbeagentur Dresden